Suche
Suchen

Häufige Fragen

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Häufige Fragen

Konzentration und Aufmerksamkeit

Was ist Konzentration?
Konzentration ist die Fähigkeit, sich innerlich zu sammeln und alle Kräfte auf ein bestimmtes Ziel zu lenken. Störungen werden ausgeblendet. Für den Schulalltag bedeutet das: die Fähigkeit, einem Lernstoff eine Zeit lang ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken.
Die Anforderungen an die Kinder werden immer höher. Informationsflut und äußere Reize, die Eltern und Kinder nicht beeinflussen können, nehmen stetig zu.
Unkonzentrierte Kinder können ihre Aufmerksamkeit nur sehr schwer zielgerichtet einsetzen. Sie lassen sich leicht ablenken und schweifen gerne mit Ihren Gedanken ab, weil sie so viele Eindrücke gleichzeitig verarbeiten müssen. Sie sind unruhig, zerstreut, machen Flüchtigkeitsfehler und vergessen leicht etwas.

Was ist Konzentrationsmangel?

Ein Konzentrationsmangel ist eine vorübergehende Schwierigkeit. Zeitweiliges unkonzentriertes Verhalten kann viele Ursachen haben: u.a. Unter- oder Überforderung, mangelnde Bewegung, unausgewogene Ernährung, zu viel Zeit vor dem Fernseher oder Computer. Doch Konzentrationsmängel müssen nicht hingenommen werden. Durch gezielte Trainingsprogramme lässt sich hier viel bewirken. Außerdem kann eine Umstellung der Ernährung einen positiven Effekt zeigen.

Wie kann festgestellt werden, ob mein Kind AD(H)S hat?

ADS bzw. ADHS ist eine Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörung. Die Diagnose kann nur ein Facharzt stellen. AD(H)S ist gekennzeichnet durch ein ausgeprägt unaufmerksames und impulsives Verhalten, vor allem in Gruppensituationen und oft auch äußerer bzw. innerer Unruhe. Die Störung tritt schon im frühen Kindesalter auf. Sie ist nicht nur vorübergehend, sondern hält länger als sechs Monate an. Es sind mehrere Lebensbereiche (Familie, Schule, Hobbies) betroffen.

Was kann ich tun, um die Konzentration meines Kindes zu fördern?
Kinder sind heute durch den Alltagsstress und die veränderten Lebensgewohnheiten in Bezug auf Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration sehr gefordert. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder genug schlafen und auch am Tag Zeit zum Entspannen (Nichtstun) haben. Computerspiele oder Fernsehprogramme führen bei Kindern häufig zu einer Reizüberflutung. Daher sollten dafür geregelte kurze Zeiten festgelegt werden.

 

ESPRICO®

Welche Zutaten sind in Esprico® Kaukapseln enthalten?
Eine Zutatenliste finden Sie unter der Rubrik Zusammensetzung

Welche Zutaten sind in Esprico® 1x1 enthalten?
Eine Zutatenliste finden Sie unter der Rubrik Zusammensetzung

Ab welchem Alter können Kinder ESPRICO® verzehren?
ESPRICO® Kaukapseln und Esprico® 1x1 wurden für Kinder ab 5 Jahren entwickelt. ESPRICO® kann aber auch im Jugend- und Erwachsenalter nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt verzehrt werden.

Wann und wie werden ESPRICO® Kaukapseln verzehrt?
Kinder ab 5 Jahren verzehren täglich morgens und abends jeweils 2 Kapseln während oder nach einer Mahlzeit. Die Kapseln können direkt zerkaut oder mit etwas Flüssigkeit verzehrt werden. Darüber hinaus kann der Kapselinhalt auch direkt auf einen Löffel ausgedrückt werden oder in eine andere Speise eingerührt werden.

Wann und wie wird ESPRICO® 1x1 verzehrt?

Beutel vor Gebrauch leicht durchkneten! Kinder ab 5 Jahren verzehren 1-mal täglich der Inhalt eines Beutels während oder nach einer Mahlzeit. Gegebenenfalls kann die Suspension in eine Speise gerührt werden.

Kann ESPRICO® über einen längeren Zeitraum verzehrt werden?
Bisher sind keine Hinweise bekannt geworden, die gegen eine längere Anwendung von ESPRICO® sprechen.

Kann ESPRICO® meinem Kind schaden?

ESPRICO® ist eine ergänzende bilanzierte Diät und damit ein Lebensmittel. ESPRICO® enthält Omega-3 und 6-Fettsäuren, Magnesium und Zink. Esprico® ist gut verträglich und kann daher über einen längeren Zeitraum angewendet werden. ESPRICO® ist frei von Aspartam (Süßstoff), Glutamaten (Geschmacksverstärker), Phthalaten (Weichmacher), Gluten (Klebereiweiß) und Konservierungsstoffen.

Besteht bei ESPRICO® die Gefahr einer möglichen Abhängigkeit?
Nein, ESPRICO® hat keinerlei Abhängigkeitspotenzial.

Wie sollte ich ESPRICO® aufbewahren?

Da Fettsäuren sehr licht- und wärmeempfindlich sind, sollte Esprico® am besten immer in den Faltschachteln, kühl und trocken gelagert werden.

Wie viel kostet ESPRICO®?

Sie erhalten ESPRICO® in der Apotheke zum empfohlenen Verkaufspreis von

14,80 Euro (60 Kaukapseln) bzw.

25,95 Euro (120 Kaukapseln)

27,95 Euro (30 Portionsbeutel 1x1)

Wird Esprico® von Krankenkassen erstattet?

ESPRICO® ist eine ergänzende bilanzierte Diät. Die Krankenkassen erstatten dafür nicht die Kosten.

Können auch Diabetiker ESPRICO® nehmen?

1 Kapsel enthält 0,015 BE.

1 Beutel enthält 0,1 BE

Wie schmeckt ESPRICO®?

ESPRICO® enthält reines Fischöl. Durch die besondere Formulierung schmeckt Esprico® fruchtig nach Orange, so dass es auch gerne von Kindern verzehrt wird.
 

Omega Fettsäuren

Kann ich Omega-Fettsäuren auch mit der Nahrung aufnehmen?
Ja, die wertvollen Omega-Fettsäuren sind in Kaltwasserfischen wie Hering, Makrele, Lachs, Sardine und Thunfisch enthalten. Um den Bedarf an Omega-Fettsäuren zu decken, sollten pro Woche 2 Fischmahlzeiten verzehrt werden.

Was heißt essenziell?

Essenzielle Nährstoffe, wie auch die Omega-Fettsäuren, sind für den Körper lebensnotwendig. Da er diese nicht selbst herstellen kann, müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden.

Was heißt EPA und DHA?

EPA steht für Eicosapentaensäure. DHA steht für Docosahexaensäure.

 

Engelhard Arzneimittel

ESPRICO® ist ein Produkt von Engelhard Arzneimittel.

Engelhard Arzneimittel

© Copyright Engelhard Arzneimittel
Engelhard Arzneimittel